Datenschutzerklärung

  • Mit dieser Datenschutzerklärung werden die Besucher des Internetauftritts der Anwaltskanzlei Dr. Gerhard Riedl (im Folgenden nur „die Kanzlei“) darüber informiert, welche Daten bei der Nutzung der Webseite zu welchen Zwecken erhoben, verarbeitet und genutzt werden.
1. Verantwortlichkeit für die Datenverarbeitung
  • Die Verantwortung für die rechtmäßige Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der Daten der Nutzer trägt Dr. Gerhard Riedl, Prinzregentenplatz 15, 81675 München.
2. Verarbeitete Daten und Verarbeitungszwecke
  • Beim Aufruf der Internetseite der Kanzlei speichern die Server der Kanzlei automatisch verschiedene Daten über das zugreifende System. Hierunter fallen insbesondere der verwendete Browsertyp, die Browserversion, das verwendete Betriebssystem, die Internetseite, von der aus auf die Internetseite der Kanzlei zugegriffen wird, die angesteuerten Rubriken, das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs oder der jeweilige Service Provider.
    Die Erhebung und Verwendung dieser Daten dient allein dem Erhalt der technischen Funktionsfähigkeit des Internetauftritts. Alle Daten werden in anonymisierter Form, d.h. ohne die Möglichkeit, den Nutzer zu identifizieren, verwendet.
    Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. der Verordnung 2016/679 („Datenschutz-Grundverordnung“).
3. Datenweitergabe an Dritte
  • Zum Erhalt der technischen Funktionsfähigkeit des Internetauftritts bedient sich der Datenverantwortliche auch der Unterstützung externer Dienstleister. Diese Dienstleister sind sorgfältig ausgewählt und werden zur Wahrung des Datenschutzes sowie zu strikter Verschwiegenheit ausdrücklich verpflichtet.
    Jenseits dieser Weitergabe werden Nutzerdaten nur dann an Dritte weitergegeben, wenn der Datenverantwortliche hierzu gesetzlich oder aufgrund besonderer behördlicher oder gerichtlicher Anordnung verpflichtet ist.
4. Ort und Dauer der Datenspeicherung
  • Die Verarbeitung der Daten erfolgt ausschließlich im Geltungsbereich der Datenschutz-Grundverordnung.
    Die Verarbeitung erfolgt, wenn nicht gesetzlich länger vorgeschrieben, lediglich solange die Kenntnis zu den beschriebenen Zwecken erforderlich ist.
5. Rechte der Nutzer
  • Alle Nutzer der Internetseite der Kanzlei haben nach der Datenschutz-Grundverordnung das Recht, Auskunft über die von ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten zu erhalten. Dies schließt die Übermittlung an andere Verantwortliche mit ein.
    Beschwerden über die Datenverarbeitung sind entweder direkt an den oben genannten Datenverantwortlichen oder gegebenenfalls an die zuständigen Aufsichtsbehörden zu wenden.